von Comic in Schulen

Comic in Schulen FAQ

faq Comic in Schulen

Fragen ├╝ber den Comic in Schulen - Zuschuss

1 – Zuschuss – Allgemein
2 – Wichtige Infos
3 – Bewerbungsverfahren
4 – Zus├Ątzliche Informationen
5 – Kontaktinformationen

1 - Zuschuss - Allgemein

Was bezuschussen wir?

Wir wollen Comics in die Schulen bringen. Daher bezuschussen wir Comicschaffende, die Lesungen, Workshops, Lehrkraft-Fortbildungen in Schulen & Bildungseinrichtungen im Zeitraum vom 1.10.2023 bis 29.02.2024 halten.

Einen Zuschuss gew├Ąhrt Comic in Schulen bei einem Mindesthonorar von 200 ÔéČ. Wir bezuschussen dieses Honorar mit weiteren 200 ÔéČ.

Was sind die Bedingungen f├╝r einen Zuschuss?

Folgende Bedingungen m├╝ssen erf├╝llt sein, dass Comicschaffende einen Zuschuss beantragen k├Ânnen:

  • Eine Veranstaltung mit Bezug zu Comics in Schulen & Bildungseinrichtungen bringen (z.B. ein Workshop, Fortbildung f├╝r Lehrkr├Ąfte oder eine Comic Lesung)
  • Ort Bayern (gilt f├╝r Wohnsitz der Comicschaffenden und Standort der Schule)
  • ein Mindesthonorar von 200ÔéČ f├╝r eine Veranstaltung
  • der Vorweis der Belege der Veranstaltung:
    • bei Voranmeldung: KVA (bzw. Angebot) oder eine Bescheinigung der Bildungseinrichtung, dass die Veranstaltung stattfinden wird.
    • f├╝r Beantragung des Zuschusses: Die Rechnung mit Mindesthonorar 200,- ÔéČ mit Schulstempel oder eine Bescheinigung (mit Mindesthonorar und mit Schulstempel)
  • Die Veranstaltung muss stattgefunden haben. (Schulstempel auf dem finalen Rechnungsbeleg mit Datum)
Wie viele Zusch├╝sse stehen zur Verf├╝gung?

Im Zeitraum 1.10.2023 bis 29.02.2024 vergeben wir 15 Zusch├╝sse. Bewerbende werden in eine Warteliste eingetragen. Der Zuschuss wird nach Einreichen der Belege und Abschluss der Veranstaltung gew├Ąhrt.

Sollten zu viele Bewerbungen eintreffen, werden freie Pl├Ątze ├╝ber eine Warteliste verteilt.

Aufgrund unserer F├Ârderung sind die Zusch├╝sse vorerst limitiert bis zum 29.02.2024. Wir hoffen, im n├Ąchsten Jahr wieder eine F├Ârderung f├╝r Zusch├╝sse zu erhalten.

Wie viele Zusch├╝sse kann ich beantragen?

Pro Person k├Ânnen nur zwei Zusch├╝sse (also zwei Veranstaltungen) beantragt werden.

Jede weitere Veranstaltung landet somit auf einer Warteliste. Sollten am Ende der Laufzeit (29.02.2024) noch Zusch├╝sse ├╝brig sein, k├Ânnen auch diese ausgesch├╝ttet werden. Somit ist es theoretisch m├Âglich, im Nachtrag mehr als 2 Veranstaltungen bezuschusst zu bekommen. Wir konzentrieren uns bei der Verteilung allerdings auf eine breite Streuung unter Comicschaffenden.

Welche Arten von Schulen werden f├╝r den Zuschuss akzeptiert?

Alle Arten von Bildungseinrichtungen, die sich an Jugendliche und Sch├╝ler*innen richten. Dazu z├Ąhlen klassische Schulen wie z.B. Mittelschulen und Gymnasien, aber auch Jugendkunstschulen oder Bibliotheken k├Ânnen Veranstaltungsorte sein.

Ausgeschlossen sind Formate der Erwachsenenbildung und berufsbildende Veranstalter wie Universit├Ąten und Hochschulen.

Meine Schule ist nicht in Bayern, kann ich trotzdem teilnehmen?

Wohnort von K├╝nstler*innen und Standort der Bildungseinrichtung muss in Bayern sein.

Was gilt als Comic-Veranstaltung f├╝r den Zuschuss?

Comic in Schulen gibt euren Veranstaltungen keine Inhalte vor. Jede Person behandelt das Thema Comic auf unterschiedliche Weise. Allerdings muss ein eindeutiger Bezug zum Medium Comic und sequentiellem Erz├Ąhlen in euren Lesungen, Workshops und Fortbildungen vorhanden sein.

Workshops, die nur Illustration und Zeichnen vermitteln, werden nicht gef├Ârdert. Das gilt z.B. auch f├╝r Workshops, wie Manga- oder Comic-Figuren gezeichnet werden.

2 - Wichtige Infos

Wie funktioniert ein Workshop f├╝r Sch├╝ler*innen?

Jede comicschaffende Person hat individuelle Herangehensweisen und legt Wert auf unterschiedliche Themengebiete. Oftmals wird gemeinsam Comic gezeichnet. Manche erkl├Ąren auch Sch├╝ler*innen das Medium Comic und ihre Funktionsweise, andere gehen in die Literatur ein und analysieren gemeinsam Werke.

Je nach Aufwand und Intensit├Ąt kann ein Workshop 2 Stunden bis 6 Stunden dauern – oder sogar ├╝ber mehrere Einheiten stattfinden.

Workshops, die nur Illustration und Zeichnen vermitteln, werden nicht gef├Ârdert. Das gilt z.B. auch f├╝r Workshops, wie Manga oder Comic Figuren gezeichnet werden. Ein eindeutiger Bezug zum Medium Comic und sequentiellem Erz├Ąhlen muss vorhanden sein.

Wie funktioniert eine Buchlesung?

Buchlesungen an Schulen k├Ânnen bis zu einer Stunde lang dauern und bestehen aus zwei Teilen: Zuerst wird das Werk vorgelesen mit einer begleitenden Power-Point Pr├Ąsentation und danach folgt eine offene Fragerunde mit Sch├╝ler*innen. Manchmal geben K├╝nstler*innen auch Einblicke in die Entstehungsprozesse eines Comicbuchs.

K├╝nstler*innen k├Ânnen entweder vor Ort ihre Werke vorstellen oder sich online zuschalten (z.B. ├╝ber Zoom).

Wie funktionieren die Lehrer*innen-Fortbildungen?

Das Medium Comic ist noch immer unterrepr├Ąsentiert in Schulen und der Gesellschaft. Oftmals ist vielen Lehrkr├Ąften der Mehrwert von Comics nicht bewusst und Ansatzpunkte fehlen, wie Comics in den Unterricht integriert werden k├Ânnen. Hier k├Ânnen Comicschaffende ansetzen und einen Einstieg in das Medium bieten. Auch hier gibt es individuelle Herangehensweisen.

Vermittelt Comic in Schulen Comic-Workshops?

Nein. Wir sind keine Vermittlung zwischen Schulen und Comicschaffenden und ├╝bernehmen keine Verantwortung oder Verpflichtungen f├╝r die Veranstaltungen. Comicschaffende sind dazu angehalten, in Eigenregie und -verantwortung ihre Veranstaltungen zu organisieren.

Daher ├╝bernehmen wir auch keine Ausfallhonorare.

Meine angemeldete Veranstaltung fiel aus, habe ich immer noch einen Anspruch auf den Zuschuss?

Leider nein. Unser Zuschuss bezieht sich nur auf Veranstaltungen, die auch stattgefunden haben.

Sollte deine Veranstaltung ausfallen, bitten wir dich, uns rechtzeitig zu informieren, damit wir deinen Platz in der Warteliste einer anderen Person vergeben k├Ânnen.

Wie wird die Warteliste priorisiert?

Ausschlaggebend f├╝r einen Platz auf der Warteliste ist, wann uns eine E-Mail mit den Belegen erreicht.

3 - Bewerbungsverfahren

Comic in Schulen - ├ťbersichtsgrafik des Bewerbungsprozesses
Wie bewerbe ich mich auf einen Zuschuss?

Du hast einen Comic Workshop oder eine Lesung an einer Schule in Aussicht oder bereits abgeschlossen? Dann schicke uns bitte eine Bewerbung an comicinschulen@comic-in-bayern.de.

Schritt 0 – optionale Voranmeldung

Du schreibst uns eine Mail an comicinschulen@comic-in-bayern.de mit folgenden Unterlagen:

  • eine kurze Beschreibung deiner Veranstaltung an Schulen
  • Beleg (Voranmeldung) : einen Kostenvoranschlag deiner Veranstaltung mit einer Schule

Daraufhin wird dein Name auf einer Warteliste vorgemerkt.

Schritt 1 – Einreichen der Belege

Deine Veranstaltung hat stattgefunden. Nun sendest du uns die Belege mit Schulstempel an die selbe Email Adresse mit folgenden Unterlagen:

  • eine kurze Beschreibung deiner Veranstaltung an Schulen
  • eine Bescheinigung der Bildungseinrichtung mit Schulstempel, dass die Veranstaltung stattgefunden hat.
  • Deine Rechnung an die Bildungseinrichtung mit Schulstempel.

Anmeldeschluss f├╝r einen Zuschuss ist der 31.01.2024.

Schritt 2 – Bewilligung des Zuschusses

Wenn wir deine Belege gepr├╝ft haben, bitten wir dich, uns eine Rechnung f├╝r den Zuschuss zu schreiben. Die Details dieser Rechnung senden wir dir in unserer Mail zu.

Nach etwas Bearbeitungszeit wird dir der Zuschuss dann auf dein Konto ├╝berwiesen.

Einsendeschluss f├╝r Rechnungen ist der 01.03.2024. Danach werden keine Belege und Rechnungen mehr akzeptiert.

Was muss ich f├╝r meinen Rechnungsbeleg mit Schulstempel beachten?
  • Rechnungsdatum – Veranstaltungsdatum darf nur bis Ende Februar gehen.
  • Mindesthonorar der Schule von 200,- ÔéČ.
  • Adresse des Rechnungsempf├Ąngers (Schule oder Einrichtung)
  • Beleg, dass die Veranstaltung stattgefunden hat (Rechnung oder Bescheinigung mit Schulstempel)
Stichtage und Termine
  • Veranstaltung an Schulen muss zwischen dem 01.10.2023 und 29.02.2024 stattfinden
  • 31.01.2024: Anmeldeschluss f├╝r Zusch├╝sse
  • 01.03.2024: Einsendeschluss f├╝r Rechnungen und Belege

Ausschlaggebend f├╝r die Einreichungsfristen und unsere Warteliste ist, wann uns eine E-Mail mit Belegen erreicht.

4 - Zus├Ątzliche Informationen

Was muss ich f├╝r Veranstaltungen mit Sch├╝ler*innen und Jugendlichen beachten?

Als Comic in Schulen Initiative empfehlen wir allen Comicschaffenden, sich ├╝ber die Arbeit mit Minderj├Ąhrigen vorab zu informieren. Sollten gewisse Standards des Jugendschutzes (z.B. ein Erste-Hilfe-Kurs) nicht vorhanden sein, empfehlen wir die Veranstaltungen nur in Begleitung mit geschultem Lehrpersonal vor Ort zu halten.

Bitte kommuniziert euer Vorwissen zum Jugendschutz und F├Ąhigkeiten diesbez├╝glich immer mit den Bildungseinrichtungen und Lehrkr├Ąften vor Ort! ├ťbernehmt bitte niemals eine berufliche Aufsichtspflicht f├╝r Minderj├Ąhrige, wenn ihr diese nicht erf├╝llen k├Ânnt!

Empfehlung Jugendschutz!

Comics in Schulen empfiehlt allen K├╝nstler*innen, alle 2 Jahre einen Erste-Hilfe-Kurs absolviert zu haben. Zudem empfehlen wir, sich ├╝ber Anzeichen der Kindeswohlgef├Ąhrdung zu informieren. Ein Merkblatt hier stellen die Jugendkunstschulen Bayerns zur Verf├╝gung. Bei Anfrage via mail (comicinschulen@comic-in-bayern.de) schicken wir diese euch gerne zu.

Angestellte des ├Âffentlichen Dienstes, die mit Minderj├Ąhrigen zusammenarbeiten, m├╝ssen alle 5 Jahre ein erweitertes F├╝hrungszeugnis vorweisen, welches auch auf Sexualdelikte eingeht. Dieses Zeugnis kann aber nur mit Hilfe eines ├Âffentlichen Tr├Ągers im Rahmen einer Anstellung (z.B. als Dozent*in an einer Jugendkunstschule) beantragt werden. Daher sollte dies keine Bedingung im selbstst├Ąndigen und freiberuflichen Kontext sein.

Wieviel darf eine Veranstaltung denn kosten?

Generell rangieren Honorare f├╝r Lesungen und Workshops an Schulen von 200,- ÔéČ bis 600, ÔéČ. Dabei m├╝ssen weitere Anfahrtskosten und Spesen mitbedacht werden. Eine Schule in l├Ąndlicher Region ist oftmals schwerer zu erreichen als in einer Gro├čstadt.

Warum wird ein Mindesthonorar von 200 ÔéČ verlangt?

Damit Comicschaffende in Zukunft gerecht entlohnt werden, empfehlen wir ein Gesamthonorar von 400 ÔéČ f├╝r Veranstaltungen an Schulen. Damit dies erreicht werden kann, fordern wir f├╝r diesen Zuschuss eine Mindestbeteiligung von 200 ÔéČ seitens der Institutionen.

Die H├Âhe eines Honorars ist Verhandlungssache einzelner K├╝nstler*innen und unterscheidet sich daher individuell. Diese F├Ârderung soll ein Anreiz sein, K├╝nstler*innen ordentlich zu verg├╝ten und in Schulen & Bildungseinrichtungen zu bringen.

Auftraggebende sind herzlich dazu eingeladen, auch ein h├Âheres Honorar zu zahlen.

Wie finanzieren wir uns und mit wem arbeiten wir zusammen?

Comic in Schulen ist ein Projekt der Netzwerkinitiative Comic in Bayern und daher eine Initiative in der IO (Illustratoren Organisation e.V.).

Wir sind gef├Ârdert durch das Bayerische Staatsministerium f├╝r Wissenschaft und Kunst.

Wie kann ich Comic in Schulen unterst├╝tzen?

Wenn du unser Projekt Comic in Schulen unterst├╝tzen willst, dann kannst du gerne Fotos von deiner Veranstaltung mit uns teilen. Markiere uns doch auf Instagram. Wir freuen uns nat├╝rlich besonders, wenn du uns Fotos f├╝r unsere ├Âffentliche Dokumentation zur Verf├╝gung stellst.

5 - Kontakt

F├Ârderung und Projekttr├Ąger

Das Projekt ÔÇ×Comic in SchulenÔÇť wird im Rahmen des Projektes ÔÇ×Comic f├╝r alleÔÇť gef├Ârdert aus dem F├Ârderpaket Freie Kunst 2023 des Bayerischen Staatsministeriums f├╝r Wissenschaft und Kunst und organisiert vom Netzwerk Comic in Bayern, eine Initiative in der IO.