Di, 16. Apr 2024,
19:00 Uhr
event M├╝nchen Lesung

Comic Bar: Judith Vanistendael mit ÔÇ×Atan von den KykladenÔÇť

Lesung in M├╝nchen

Comic Bar Judith Vanistendael

Moderation Barbara Yelin. Eintritt frei

Veranstaltungsort: Halle E, Projektor

ÔÇ×Ich sehe oft eine ganze Welt in einem Stein.ÔÇť Atan lebt vor etwa viertausendf├╝nfhundert Jahren auf den Kykladen, einer griechischen Inselgruppe. Der stille, introvertierte Junge hat eine au├čergew├Âhnliche Begabung f├╝r das Modellieren von Ton und erschafft mythologische Figuren, die die Jahrtausende ├╝berdauern sollen und schlie├člich im Louvre in Paris landen werden. Seine Eltern erkennen fr├╝h, dass Atan ohne seine Kunst nicht leben kann und schicken ihn auf die Insel Naxos, wo er zum Marmorbildhauer ausgebildet wird. Doch dort ist er gezwungen, seine Kreativit├Ąt aufzugeben und sich stattdessen auf Geschicklichkeit und Technik zu konzentrieren ÔÇô bis seinem Lehrmeister aufgeht, dass er die k├╝nstlerische Entwicklung seines Sch├╝lers nicht einschr├Ąnken darf. Zu ihrem aktuellen Buch ÔÇ×Atan von den KykladenÔÇť (Reprodukt) hat sich Judith Vanistendael von einer kleinen Kykladenstatue im Pariser Louvre inspirieren lassen. Die Entwicklung von Atan ist nicht nur die eines K├╝nstlers, der sein Handwerk erkundet, sondern auch die eines jungen Menschen, der seinen Platz in der Welt findet. ÔÇ×Atan von den KykladenÔÇť beweist einmal mehr, dass Judith Vanistendael eine unvergleichliche Geschichtenerz├Ąhlerin ist.

Judith Vanistendael, geboren 1974 in Leuven, Belgien, studierte Kunst in Berlin, Gent und Sevilla und Bilderz├Ąhlung an der Kunsthochschule Sint-Lukas in Br├╝ssel. Dort arbeitet sie mittlerweile selbst als Dozentin. Die mehrfach preisgekr├Ânte Comicautorin hat mit Graphic Novels wie ÔÇ×Penelopes zwei LebenÔÇť (2019) und ÔÇ×Als David seine Stimme verlorÔÇť (2012) international beachtete Graphic Novels geschaffen.

Die Veranstaltung wird auch als Livestream auf Youtube ├╝bertragen.

Adresse:

M├╝nchner Stadtbibliothek im HP8, Hans-Prei├činger-Stra├če, Munich, Germany

Beginn:

Dienstag, 16.04.2024, 19:00 Uhr

Kontakt:

Barbara Yelin